Folge 5: Kulturland eG und die Ackerilla-SoLaWi – Kooperative Landwirtschaft als Zukunftmodell

Folge 5: Kulturland eG und die Ackerilla-SoLaWi – Kooperative Landwirtschaft als Zukunftmodell

In unserer 5. Folge sprechen wir mit Benno und Isa von „Ackerilla“ und Thomas Kliemt-Rippel von der Kulturland-Genossenschaft. „Ackerilla“ sind sechs Gärtner*innen, die gemeinsam eine solidarische Landwirtschaft bei Leipzig gegründet haben. Sie erzählen uns, wie so eine „SoLaWi“ funktioniert, wie sie das Land bekommen haben und wie sich der Alltag auf dem Gemüse-Acker und in Selbstorganisation so gestaltet. Sie haben ihre Ackerflächen gemeinsam mit Kulturland gekauft. Thomas berichtet uns im Podcast auch genau davon: dieser „neuen Eigentumsform in Form einer Allmende“, die es möglich macht, Land und Boden langfristig für regional wirtschaftende Höfe zu sichern.

Linkliste

https://www.ackerilla.de/

https://www.kulturland.de/

Das Projekt „Ohne Mehrwert“ ist im Rahmen der I.L.A. Wandelwerkstatt entstanden und wird vom Kollektiv Fairraum konzipiert und umgesetzt.